Maalox mit Pankreatitis

Die Beseitigung der sauren Aggression bei Pankreatitis ist die führende Richtung in der Behandlung. Gleichzeitig reduziert Maalox signifikant die Schmerzen, die für die Bauchspeicheldrüsenerkrankung charakteristisch sind. Die Wirkung des Arzneimittels hält etwa drei Stunden nach der Verabreichung an.

Das Medikament Maalox bei Pankreatitis wirkt schützend und wirkt sich positiv auf die Wiederherstellung der Pankreasfunktion aus.

Die Antacida-Wirkung des Arzneimittels äußert sich in der schnellen und wirksamen Neutralisierung von Salzsäure und einer Abnahme der Magensaftaktivität.

Die choleretische und karminierende Wirkung des Medikaments hilft, überschüssiges Gas zu reduzieren.

Adsorptions- und Umhüllungseigenschaften reduzieren die Auswirkungen schädigender Faktoren auf die Schleimhaut. Maalox bildet eine Art Schutzschicht und stimuliert gleichzeitig die Prostaglandinsynthese, die für die Regeneration der Schleimhaut erforderlich ist, und sorgt für einen normalen Blutfluss.

Die Behandlung von Pankreatitis beinhaltet die Verabreichung angemessener Dosen von Enzympräparaten. Unter dem Einfluss von Salzsäure werden Enzyme jedoch schnell zerstört, und der gewünschte therapeutische Effekt wird nicht erreicht. Um die Wirksamkeit der Enzymtherapie zu erhöhen, wird Maalox gleichzeitig verabreicht, wodurch antazide und antisekretorische Wirkungen erzielt werden. Seine Wechselwirkung mit anderen Medikamenten ist durch eine Abnahme der Resorption von Medikamenten durch den Magen-Darm-Trakt gekennzeichnet, so dass eine zweistündige Pause zwischen der Einnahme dieses Medikaments und anderen Medikamenten aufrechterhalten werden sollte.

Welche Medikamente für die Pankreatitis des Pankreas?

Klassische Medizin

Bei einer chronischen Pankreatitis des Pankreas besteht die Wahrscheinlichkeit einer Selbstbehandlung, während die akute Pankreatitis des Pankreas ein äußerst ernstes Problem ist, das nicht nur die Gesundheit, sondern auch das Leben bedroht. Die Behandlung der akuten Pankreatitis des Pankreas sollte ausschließlich unter den Bedingungen des Krankenhausaufenthaltes erfolgen, da irreversible Prozesse zu jeder Minute beginnen können.

Wenn der Schmerz nicht auftritt, nicht zurückgeht, der Angriff immer weiter zunimmt, unter den Schulterblättern unter dem ganzen Hinterleib nachgibt, müssen Sie nicht versuchen, ihn selbst zu behandeln, da der Fall einen schmerzhaften Schock und Bewusstseinsverlust verursachen kann.

Welche Medikamente können verwendet werden?

Wenn die Pankreatitis ruhig verläuft und Sie nur periodisch stört, können Sie versuchen, die häuslichen Bedingungen mit ihren Erscheinungsformen zu verstehen. Außerdem ist es unwahrscheinlich, dass die Schmerzen unerwartet auftreten. Sie sind eine direkte Folge der Nichteinhaltung der Diät. Sobald der Patient etwas Fett, Frittiertes, Gewürztes oder Alkoholisches isst, provoziert er die entsprechende Reaktion der Bauchspeicheldrüse.

Wenn eine Person im Voraus weiß, was gefährdet ist, ist es besser, spezielle Schutzmaßnahmen für die Bauchspeicheldrüse zu verwenden. Besonders starker Stress tritt auf, wenn potenziell gefährliche Objekte miteinander verbunden sind - der Schmerz kann besonders heftig sein und dann kann auf Spasmolytika und Analgetika nicht verzichtet werden.

Video "Selbstbehandlung der Pankreatitis"

Antispasmodika und Analgetika

Papaverin Pillen, die krampfartige Schmerzen der glatten Muskulatur lindern, mit Pankreatitis der Bauchspeicheldrüse, Angina pectoris, Cholezystitis usw. Sie reduzieren die Kontrahierungsfähigkeit der Muskeln, dehnen Blutgefäße aus und beseitigen dadurch Krämpfe. Packung mit 10 Stück Pulver, Kerzen, Tabletten, Ampullen sind verfügbar. Bewahren Sie sie sorgfältig an einem trockenen, dunklen Ort auf.

Bei einer komplexen Behandlung der Bauchspeicheldrüsenentzündung wird empfohlen, die Tabletten dreimal täglich zu 0,04 g einzunehmen, und die Dosis kann je nach Situation 4-mal täglich für 0,08 mg erhöht werden. Für Patienten, die Probleme mit dem Schlucken haben, gibt es Kerzen für das Rektum - 0,02-0,04 2-3 mal täglich. Auch Papaverin wird intravenös verabreicht (gleiche Portion und so langsam wie möglich). Für dieses Verfahren müssen 2% des Arzneimittels mit 15 ml Natriumchloridflüssigkeit verdünnt werden.

Eine Überdosierung ist nicht akzeptabel, da schwerwiegende Nebenmerkmale angezeigt sind: Die Aktivität des Herzmuskels und folglich die intrakardiale Zirkulation können abnehmen. Folglich besteht die Möglichkeit von Arrhythmien, Hypotonie usw. Wenn alle diese Probleme bereits bestehen, ist die Anwendung kontraindiziert.

Pentalgin. Analgetisches, entzündungshemmendes Medikament, das 5 starke Elemente enthält: Paracetamol, Metamizol, Phenobarbital, Codein und Koffein. Alle diese Komponenten werden gut in den Körper aufgenommen und von diesem abgeleitet. Pentalgin wird bei akuten Schmerzen an verschiedenen Stellen verwendet.

Es wird empfohlen, die Pille nicht mit den Zähnen oder anderen Gegenständen zu schleifen, sondern mit einem Glas Wasser zu schlucken. Es ist erlaubt, 1 Tablette 4 Stunden lang zu trinken, aber die Gesamtmenge der getrunkenen Menge sollte 4 Stück / Tag nicht überschreiten, da das Arzneimittel eine Abhängigkeit verursachen kann. Verwenden Sie dieses Arzneimittel auch nicht länger als eine Woche.

Es gibt nicht viele Nebenwirkungen, aber es gibt Übelkeit, Erbrechen, Appetitstörungen, Verdauung und Stuhlgang. Nicht für Menschen mit Erkrankungen der Leber, der Nieren, des hämatopoetischen Systems, der Schwangerschaft und Stillzeit empfohlen.

Enzyme und Antazida

Kreon Das Medikament sollte während jeder Mahlzeit konsumiert werden. Die Anzahl der Kapseln hängt von der Schwere der Erkrankung der Bauchspeicheldrüse ab. Die Kapseln werden ohne Kauen geschluckt und mit Wasser abgewaschen. Wenn Sie Probleme beim Schlucken haben, kann die Kapsel in etwas Neutralem aufgelöst werden, zum Beispiel in Joghurt (nicht lagern, sofort einnehmen). Es ist notwendig, das Trinkregime zu überwachen, andernfalls ist Verstopfung möglich.

Kreon hilft dem Körper beim Abbau von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten für die Aufnahme in den Darm. Nebenwirkungen sind selten. Es wird nicht empfohlen, zusammen mit einer akuten Pankreatitis mit Überfunktion der Drüse einzunehmen.

Phosphalugel Es ist eine einhüllende Wirkung von Medikamenten, die die Magenschleimhaut schützen, indem sie ihren Säuregehalt reduziert. Diese Art von Medikamenten wird bei Erkrankungen des Zwölffingerdarms und des Magens verwendet (Dyspepsie (Verdauungsstörung), Vergiftung (Lebensmittelvergiftung), Gastritis (Entzündung), Geschwüre). Bewahren Sie die Medikamente an einem trockenen Ort auf.

Nehmen Sie diese Arzneimittel mit dem Mund ein, trinken Sie Wasser oder verdünnen Sie Ochsen in einem halben Glas (mit Zucker zugelassen). Die Dosis des Arzneimittels variiert von 1 Packung einmal täglich bis zu 2 Packungen dreimal täglich vor den Mahlzeiten für eine halbe Stunde. In jeder Plastiktüte befinden sich 16 g Arzneimittel.

Maalox Tabletten oder Suspension, die aus Magnesium und Aluminium bestehen. Diese Elemente bewirken eine Abnahme der Magensäure, die Absorption überschüssiger Säure und Gase sowie eine beruhigende Wirkung bei Pankreas-Pankreatitis für mehrere Stunden nach der Einnahme.

Aktuelle Daten Tabletten und Vials für chronische und akute Gastritis (Entzündung), akute Geschwüre. Maalox-Medikamente können immer noch eingenommen werden, wenn sich die Ernährung stark ändert, ein Übermaß an Kaffee, Alkohol, Nikotin usw. in einer Packung entweder Tabletten zu 40 Stück oder Fläschchen zu 250 ml oder 30 Stück. Teebeutel. Lagern Sie Medikamente an einem trockenen und kühlen Ort.

Diese Medikamente werden eine Stunde nach einer Mahlzeit eingenommen oder bei Schmerzen. Sie können je nach Situation 1 oder 2 Tabletten gleichzeitig einnehmen. Tabletten sollten gekaut oder rassasyvat sein. Wenn das Medikament maalox Flüssigkeit, dann verbraucht 15 ml - 1 EL. l oder 1 Beutel. Vorbereitungen in der Durchstechflasche werden vor Gebrauch gründlich gerührt, und die Mischung im Beutel wird aufgewärmt und in einen Löffel oder einen Mund gedrückt.

Die einzige Nebenwirkung nach längerem Gebrauch kann nur ein Mangel an Phosphor sein. Bei Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion sind Medikamente kontraindiziert.

Antisekretorische Medikamente

Omeprazol. Diese Medikamente sind auf die Unterdrückung der Sekretion von Salzsäure spezialisiert, unabhängig von der Ursache des Reizes. Die Medikamente beginnen früh genug und halten lange an (die ersten Tabletten wirken 24 Stunden). Bewahren Sie diese Tabletten in Kapseln an einem dunklen, trockenen Ort auf.

Diese Medikamente werden bei Magengeschwüren, Speiseröhren- und / oder Zwölffingerdarmgeschwüren angewendet, die durch die schädlichen Wirkungen von Pankreassaft auf die Schleimhaut verursacht werden.

Bei der Behandlung der Pankreatitis der Bauchspeicheldrüse werden morgens vor der ersten Mahlzeit Arzneimittel in einer Dosierung von 0,02 g (1 Kapsel - 0,01 g) verschrieben. Es wird empfohlen, Kapseln vollständig mit Wasser zu schlucken. Dieser Kurs sollte 2 Wochen dauern. In Abwesenheit von Ergebnissen erhöht sich die Dosis für weitere zwei Wochen um 0,04 g.

Bevor Sie diese Medikamente einnehmen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie keine bösartigen Tumore haben, da Medikamente dazu neigen, die Symptome zu verbergen, was zum Beginn der Erkrankung führt. Nebenwirkungen: Schlaf- und Gemütsstörungen, Schwindel und Kopfschmerzen. Nicht für Schwangere und Stillende empfohlen.

Famotodin Unterdrückt die Freisetzung von Salzsäure, reduziert die Verarbeitung von Proteinen. Die Wirkung beginnt eine Stunde nach der ersten Dosis und dauert den ganzen Tag. Diese Art von Medikamenten wird gegen Magengeschwür, eine Kombination aus Magengeschwür und gutartiger Neubildung der Bauchspeicheldrüse sowie zur Vorbeugung eingesetzt. Medikamente sind in 20 Stück erhältlich. 0,02 g pro Stück und 10 Stück Jeweils 0,04 g.

Die Dosierung wird individuell festgelegt, aber für die Bauchspeicheldrüsenentzündung verschreiben die Ärzte meist 0,04 g vor dem Zubettgehen innerhalb von 1-2 Monaten. Wenn die Pillen ihre Arbeit erledigt haben, wird die Einnahme schrittweise abgebrochen und die Dosis verringert. Reduzieren Sie die Dosis zunächst auf diejenigen, deren Nierenfunktion nicht vollständig funktioniert. Während der Schwangerschaft und Stillzeit wird diese Pille nicht verschrieben.

Bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion wird die Tagesdosis des Arzneimittels unter Berücksichtigung der Werte der Kreatinin-Clearance (der Blutreinigungsrate aus dem Endprodukt des Stickstoffmetabolismus - Kreatinin) verringert. Wenn Sie Medikamente, Famotodin und Antazida kombinieren müssen, sollten Sie den Zeitunterschied zwischen den Dosen auf mindestens 2 Stunden genau bestimmen.

Zu den Nebenwirkungen gehören manchmal Appetitlosigkeit und Schlafstörungen. Bei Diät und gut abgestimmten Medikamenten beeinträchtigen Probleme mit der Bauchspeicheldrüse den Alltag nicht und nehmen ihr die Freude nicht ab. Die Hauptsache ist, die Signale Ihres eigenen Organismus nicht zu ignorieren - dann wird er Sie sicher mit demselben "zurückzahlen".

Video "Wie man Pankreatitis heilen kann"

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie die Bauchspeicheldrüse richtig behandeln, so dass später keine katastrophalen Folgen auftreten. Detaillierte Informationen und Ratschläge sind hilfreich für ein allgemeines Verständnis des Problems.

Suspension Maalox mit Pankreatitis

Maalox wird im Falle einer Pankreatitis im Rahmen einer komplexen Therapie verschrieben, um den Salzsäurespiegel im Magen zu senken, der als aggressiver Faktor bei der Pathogenese der Pankreasentzündung wirkt. Das Antacida-Präparat bildet eine Schutzschicht und stimuliert die Synthese von Substanzen, die zur Regeneration der Schleimhäute erforderlich sind. Die größte Einzeldosierung der Wirkstoffe enthält eine Suspension zur oralen Verabreichung.

Indikationen zur Verwendung

Maalox wird zur Behandlung vieler Erkrankungen des Verdauungssystems verwendet, einschließlich einer akuten Entzündung des Pankreas. Bei Pankreatitis verschriebene Enzympräparate werden durch aggressiven Magensaft zerstört und haben nicht die gewünschte therapeutische Wirkung. Maalox erlaubt es, das Geheimnis des Magens zu neutralisieren. Es schützt auch die Schleimhaut vor negativen Reizstoffen, reinigt den Körper von Giftstoffen, wirkt sich positiv auf die Bauchspeicheldrüse aus, verringert die Darmschwellung und erhöht die Gallebildung.

Maalox ist ein lokales Antacidum (das vom Darm fast nicht absorbiert wird) und beginnt 20-30 Minuten nach der Verabreichung zu wirken. Die therapeutische Wirkung beträgt 3 Stunden.

Dosierung und Verabreichung

Die Tagesrate beträgt 60 mg (1 Beutel 1 Stunde nach jeder Mahlzeit und 1 Beutel vor dem Zubettgehen). Vor der Verwendung werden die Beutel zur Homogenisierung mit den Fingern geknetet. Das Medikament wird nicht mit Wasser abgewaschen.

Im Falle der Verwendung von Suspensionen aus der Durchstechflasche wird vorgeschüttelt und 1 EL getrunken. l in den gleichen Linien. Die maximale Dosis - 6 EL. l

Bei chronischer Pankreatitis mit Magenhypersekretion wird die korrekte Dosierung von Maalox von einem Arzt verordnet.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen von Maalox sind selten und fast immer auf die Nichteinhaltung der empfohlenen Dosierungen zurückzuführen:

  • auf der Seite des Gastrointestinaltrakts: Übelkeit, Erbrechen, Schwierigkeiten beim Stuhlgang oder umgekehrt lockerer Stuhlgang, Geschmacksveränderungen;
  • seitens des Immunsystems: Überempfindlichkeitsreaktion;
  • auf Seiten des Stoffwechsels: Hypermagnesiämie, Hyperaluminiemie, Phosphatmangel.

Es gibt keine Nebenwirkungen vom Zentralnervensystem, daher kann Maalox das Fahren nicht negativ beeinflussen.

Gegenanzeigen

Maalox ist in folgenden Fällen verboten:

  • mit Nierenfunktionsstörung (in schweren Stadien);
  • mit Fruktoseintoleranz und Laktosemangel;
  • Hypophosphatämie;
  • bei Problemen mit der Absorption von Monosacchariden;
  • mit individueller Intoleranz gegenüber den Bestandteilen der Droge.

Dauer der Behandlung

Bei der Behandlung der Pankreatitis wird Maalox in langen Gängen bis zu 2-3 Monaten eingenommen.

Wechselwirkung mit anderen Drogen

Die gleichzeitige Aufnahme von Maalox und Chinidin führt zu einer Überdosis des letzteren. Eine Kombination von Citraten mit Aluminiumhydroxid kann die Plasmakonzentration des Spurenelements erhöhen.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Absorption vieler Medikamente maalox diese 2 Stunden lang eingenommen werden. Eine detaillierte Liste der Medikamente ist in der Anleitung enthalten.

Die Verträglichkeit mit Alkohol ist äußerst gering: Ethanol wirkt sich negativ auf die Schleimhaut aus und verringert die Wirksamkeit von Maalox.

Überdosis

Bei einer Überdosierung muss der Patient den Flüssigkeitsverlust und die beschleunigte Diurese wieder auffüllen, und bei Nierenversagen ist eine Hämodialyse oder Peritonealdialyse erforderlich.

Lagerbedingungen

In Reichweite von Kindern mit einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C Nicht einfrieren

Verfallsdatum

Bei Flaschenaufhängungen beträgt die Haltbarkeit 2,5 Jahre, bei Beutelaufhängungen 3 Jahre.

Zusammensetzung und Freigabeform

Suspensionen sind in dunklen Glasflaschen mit 250 ml oder 15 ml Beuteln erhältlich. Drogeflüssigkeit der weißen Farbe, auf einer Konsistenz erinnert Milch.

Die Wirkstoffe sind Magnesiumhydroxid (Gel) und Aluminiumhydroxid (Gel). Ihr Zusammenspiel bietet eine hohe Effizienz bei minimalen unerwünschten Ereignissen.

Die Anwesenheit von Pfefferminzöl als Hilfskomponente in der Zusammensetzung verleiht der Suspension ein spezifisches Aroma.

Schwangerschaft und Stillzeit

Bei einer Schwangerschaft sollte Maalox wegen der Unvollständigkeit dieser klinischen Studien nicht angewendet werden. Wenn Stillen Medikamente erlaubt sind.

Verwenden Sie in der Kindheit

Maalox ist bei Patienten unter 15 Jahren nicht zugelassen.

Maalox - wirksame Behandlung der Pankreatitis

Viele Menschen mit Bauchspeicheldrüsenproblemen fragen sich, ob Sie Maalox bei einer Pankreatitis einnehmen können. Dieses Werkzeug wird zur Behandlung verschiedener Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts verwendet, sodass es zur Behandlung der Bauchspeicheldrüse eingesetzt werden kann.

Die Entzündung dieses Organs führt zu einer Störung des normalen Verdauungsprozesses. Die vorzeitige Aktivierung der von der Drüse ausgeschiedenen Enzyme trägt zur Zerstörung der Zellen und Kanäle des Organs selbst bei. Häufig ist der Aktivator aggressiver Magensaft, der in den Dünndarm gelangt. Um das Geheimnis des Magens zu neutralisieren, werden Patienten mit einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse Antazida verschrieben. Es gehört zu dieser Gruppe von Medikamenten Maalox.

Wie wirken Antazida?

Der Begriff "Antacida" bedeutet auf Englisch "Anti-Acid", dh das Neutralisieren der sauren Umgebung des Magensaftes.

Maalox ist ein Medikament aus der Gruppe der Antacida, das Folgendes umfasst:

  • Magnesiumhydroxid;
  • Aluminiumhydroxid.

Diese miteinander wechselwirkenden Substanzen bieten maximale Effizienz bei minimalen Nebenwirkungen.

Magnesium und Aluminiumhydroxid ist ein nicht resorbierbares Antacidum. Es wird nicht vom Darm aufgenommen und gelangt nicht in den Blutkreislauf. Antacida neutralisiert die Magensekretion und bildet kein überschüssiges Kohlendioxid, was zu Blähungen führt. Haben Sie keine Angst, dass nach dem Ende von Maalox eine erhöhte Freisetzung von Säure auftritt.

Bei der Behandlung der Pankreatitis ist es sehr wichtig, Schäden an der Magenschleimhaut, die die Folge einer Entzündung sind, zu reparieren. Die einhüllende Wirkung von Maalox hilft, die gereizte Hülle zu beruhigen und sie vor aggressiven Enzymen zu schützen.

Die Normalisierung der Magenumgebung führt dazu, dass der Säuregehalt des Saftes dieses Organs wieder normal wird. Im Dünndarm reizt es die Bauchspeicheldrüse nicht mehr, die Entzündung verschwindet und die von der Drüse ausgeschiedenen Enzyme können wie gewohnt funktionieren.

Anwendungsgebiet

Maalox wirkt durch die Neutralisierung aggressiver Magensäure positiv auf den gesamten Verdauungstrakt. Es entfernt Giftstoffe aus dem Körper, schützt die Darmschleimhaut vor Reizung und trägt zur normalen Sekretion von Verdauungssäften bei.

Alle diese Effekte ermöglichen die Verwendung von Maalox in:

  • Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür;
  • chronische oder akute Gastroduodenitis;
  • Hiatushernie;
  • durch bestimmte Medikamente verursachte Dyspepsie;
  • akute Pankreatitis und andere Erkrankungen des Verdauungssystems.

Drogenkonsum

Bei akuten Entzündungen der Bauchspeicheldrüse wird Maalox bei abruptem Einsetzen der Symptome eingesetzt. Es wird hauptsächlich auf der Stufe der ambulanten Behandlung verschrieben. Normalerweise dauert der Kurs 2 bis 3 Monate.

Wie nehme ich das Medikament? Bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse wird das Medikament eine Stunde nach den Mahlzeiten und auch vor dem Zubettgehen eingenommen. Take Maalox kann entweder in Suspension oder in Tablettenform vorliegen.

Bei einer chronischen Pankreatitis mit Magenhypersekretion muss für eine optimale Dosierung ein Arzt konsultiert werden.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Es gibt eine Reihe von Fällen, in denen Sie Maalox nicht einnehmen können. Das Medikament ist kontraindiziert bei Patienten mit schwerem Stadium der Nierenfunktionsstörung, erniedrigten Phosphatwerten, Laktosemangel und Fruktoseintoleranz sowie gestörter Resorption von Monosacchariden.

Dieses Antazida sollte Kindern nicht gegeben werden. Das empfohlene Alter, ab dem Sie Geld erhalten können - 15 Jahre. Denken Sie daran, die Zutaten sorgfältig zu lesen und Maalox nicht einzunehmen, wenn Sie allergisch gegen einen der Inhaltsstoffe sind.

Die Einnahme des Medikaments kann eine Reihe von Nebenwirkungen verursachen, wie:

  • Veränderungen in der Geschmackswahrnehmung;
  • Übelkeit;
  • Würgen;
  • Durst
  • Senkung des Blutdrucks;
  • Kalziumablagerungen in der Niere;
  • Kalziumspiegel im Blut senken;
  • schwierige Stuhlgänge;
  • Demenz;
  • Gehirnläsionen;
  • Knochendichte reduzieren.

Diese Komplikationen treten meistens auf, wenn das Medikament nicht richtig verabreicht wird oder wenn es zu einer Unverträglichkeit der Komponenten kommt. Um Nebenwirkungen zu vermeiden, sollten Sie das Gerät nehmen und die Anweisungen und Empfehlungen des Arztes genau befolgen.

Maalox und Pankreas

Für die Behandlung des entzündeten Pankreas werden Antazida in Kombination mit anderen Medikamenten verschrieben. "Maalox" bei Pankreatitis ist ein wirksames Mittel aus der Gruppe der Antacida-Wirkstoffe, deren Wirkung auf die Neutralisierung von Salzsäure im Pankreas abzielt. Es sollte vom behandelnden Arzt gemäß den angegebenen Dosierungen verordnet werden. Werden die Empfehlungen des Facharztes nicht befolgt, steigt das Risiko des Auftretens unerwünschter Symptome erheblich.

Eigenschaften des Arzneimittels

Droge "Maalox" - ein wirksames Antacida-Medikament, das die Wirkung von Salzsäure schwächt, was zu einer verringerten peptischen Aktivität des Verdauungssaftes führt. Darüber hinaus reinigt das Medikament den Körper von Toxinen und hat eine Beschichtungseffekt, wodurch die negativen Auswirkungen von Reizstoffen auf die Schleimschicht verhindert werden. Aufgrund dieser Eigenschaften wird "Maalox" zur Behandlung folgender Krankheiten verwendet:

  • ulzerative Läsionen des Magens und des Duodenums;
  • Gastroduodenitis, die in akuter und chronischer Form auftritt;
  • Hiatushernie;
  • Dyspeptische Symptome nach der Verwendung bestimmter Arten von Medizinprodukten;
  • gastroösophageale Refluxkrankheit;
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse;
  • Brennen in der Speiseröhre oder Schmerzen im Magen nach dem Trinken von Alkohol, Kaffee oder dem Verzehr großer Mengen fettiger, gebratener, würziger Speisen.

Zusammensetzung und Freisetzungsformen

Das Arzneimittel "Maalox" wird in Form von Kautabletten mit und ohne Zucker sowie in Form einer Suspension zur oralen Verabreichung hergestellt. Die Bestandteile der Pillen sind:

  • Magnesiumhydroxid;
  • Lebensmittelzusatzstoff E954;
  • wässriges Aluminiumhydroxid;
  • Glucit;
  • Stärke;
  • Mannit;
  • Lebensmittelzusatzstoff E572;
  • Minzgeschmack;
  • Saccharose.

In der Zusammensetzung der Suspension sind die Wirkstoffe die gleichen wie in der Tablettenform des Arzneimittels, und die zusätzlichen Komponenten sind:

  • Salzsäure;
  • Nahrungsergänzungsmittel E330;
  • Pfefferminzöl;
  • Lebensmittelzusatzstoff E216;
  • Mannit;
  • Konservierungsmittel E218;
  • Lebensmittelzusatzstoff E954;
  • Glucit;
  • destilliertes Wasser;
  • Wasserstoffperoxid.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wie funktioniert das?

"Maalox" ist ein kombiniertes medizinisches Werkzeug, dessen Wirkung darauf gerichtet ist, die Salzsäure im Magen zu neutralisieren und die Aktivität des Verdauungssaftes zu reduzieren, der von den Zellen der Schleimschicht des Organs produziert wird. Das medizinische Präparat umhüllt die Magenwände, schützt sie vor den negativen Einflüssen von Umweltfaktoren, verbessert die Gallebildung, verringert die Gasbildung im Magen-Darm-Trakt und den Säuregehalt des Magensaftes, absorbiert auch Giftstoffe und trägt zu deren Ausscheidung aus dem menschlichen Körper bei.

Wie ist "Maalox" bei der Behandlung von Pankreatitis einzunehmen?

Bei der Bauchspeicheldrüse wird „Maalox“ verwendet, da es schützende und regenerierende Wirkungen entfaltet. Patienten, bei denen sich die Bauchspeicheldrüse entzündet hat, sind Enzympräparate, die jedoch unter dem Einfluss von Chlorwasserstoff rasch zerstört werden und die notwendige therapeutische Wirkung nicht erreicht wird. Zu diesem Zweck wird der Zusatz von "Maalox" vorgeschrieben, der antisekretorische Wirkung hat. Bei der Verwendung mit anderen Arzneimitteln sollte ein Zeitintervall von 2 Stunden eingehalten werden, da "Maalox" die Fähigkeit hat, die Resorption von Arzneimitteln zu reduzieren.

Um die Pankreatitis des Pankreas zu heilen, müssen Sie "Maalox" für 2-3 Monate einnehmen. Die Dosierung beträgt 15 ml, 60 Minuten nach der Mahlzeit und vor dem Schlafengehen. Es stellt sich heraus, dass für die Behandlung der Bauchspeicheldrüse 4 Beutel Suspendierung mit drei Mahlzeiten pro Tag eingenommen werden sollten. Die Bauchspeicheldrüse wird mit Pillen behandelt, die in der akuten Phase von 2-3 Teilen pro Stunde nach dem Verzehr trinken. In einigen Fällen darf die Dosierung von bis zu 4 Tabletten überschritten werden. Wenn sich Verbesserungen im Gesundheitszustand des Patienten bemerkbar machen, wird die Dosis des Arzneimittels dreimal täglich auf die 1. Pille reduziert. Es ist zu beachten, dass „Maalox“ in Form von Tabletten gekaut und nicht sofort geschluckt werden sollte, sondern warten, bis es sich in der Mundhöhle aufgelöst hat. In Suspension suspendierte Medikamente werden nicht mit Wasser verdünnt, sondern sofort aus dem Beutel in den Mund gedrückt.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Der Wirkstoff "Maalox" wird nicht zur Behandlung eines entzündeten Pankreas in einem schweren Stadium der Nierenfunktionsstörung verschrieben, wobei die Phosphatmenge im Blut unter den physiologisch notwendigen Wert bei Laktosemangel und Fruktoseintoleranz sowie bei Patienten mit eingeschränkter Resorption von Monosacchariden im Verdauungstrakt fällt. Eine Kontraindikation ist das Alter der Kinder bis zu 15 Jahre und Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile von „Maalox“.

Bei Verwendung der beschriebenen Arzneimittel können solche Nebenwirkungen auftreten:

  • Geschmack ändern;
  • Übelkeit;
  • emetischer Drang;
  • häufige lose Hocker;
  • schwierige Defäkation;
  • reduzierte Phosphatwerte;
  • erhöhter Kalziumgehalt im Urin;
  • die Ablagerung von Calciumsalzen in den Nieren;
  • niedriger Kalziumgehalt im Blutplasma;
  • reduzierte Knochendichte;
  • Durst
  • Senkung des Blutdrucks;
  • Hirnschaden;
  • Demenz;
  • reduzierte Eisenwerte im Körper.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Was kann ersetzt werden?

Wenn das Medikament „Maalox“ zur Behandlung der Pankreatitis nicht möglich ist, wird der Arzt sein Analogon verschreiben:

Es sollte beachtet werden, dass analoge Instrumente ihre eigenen Verwendungsmuster mit einer separaten Dosierung und Dauer des therapeutischen Verlaufs haben. Daher ist es äußerst wichtig, vor der Einnahme der oben genannten Medikamente einen Facharzt zu konsultieren. Die Nichtbefolgung der Empfehlungen des Arztes ist gefährlich für einen Patienten mit Pankreatitis und der Entwicklung unerwünschter Symptome und eines komplizierten Verlaufs der Erkrankung.

Maalox mit Pankreatitis - wie nehmen?

Wenn die Entzündung der Bauchspeicheldrüse den Prozess der normalen Verdauung stört. Die Organenzyme werden vorzeitig aktiviert und verdauen das eigene Gewebe. Im Magen erzeugte Salzsäure erhöht die Aktivität dieser Enzyme und erhöht die Zellschädigung. Daher werden bei Erkrankungen des Pankreas Antazida verschrieben, die die Wirkung von Salzsäure neutralisieren. Eines dieser Medikamente ist Maalox. Weitere Details zu diesem Medikament finden Sie weiter unten.

Was sind Antazida?

Antazida sind die ältesten Medikamente, die verwendet werden, um die zerstörerische Wirkung von Magensaft zu neutralisieren. Auf der Schleimhaut interagieren sie mit Salzsäure unter Bildung von Salzen, die neutral reagieren und leicht aus dem Körper entfernt werden können. Das Medikament Maalox enthält Aluminiumhydroxid und Magnesium. Diese Kombination ist sehr praktisch. Es hat praktisch keine Nebenwirkungen. Aluminiumsalze verlangsamen die Darmbeweglichkeit und verursachen Verstopfung. Magnesiumpräparate wirken dagegen abführend. Bei Pankreatitis gleichen sich diese Salze also aus, ohne schwere Darmstörungen zu verursachen.

Magnesium- und Aluminiumhydroxide sind nicht absorbierbare Antazida. Ihre Adsorption aus der Magenhöhle ist minimal. Sie gelangen nicht in den Blutkreislauf und verursachen keine Nebenwirkungen. Außerdem können Sie diese Medikamente ohne Angst vor "saurem Rebound" einnehmen - eine reichliche Säure-Freisetzung nach dem Ende der Wirkung von Medikamenten. Diese Art von Antacida bildet auch kein Kohlendioxid, wenn Magensaft neutralisiert wird. Daher können Patienten, die Maalox einnehmen, keine Angst vor einem Reflux der Speiseröhre haben, der auftritt, wenn die Wände eines Organs mit gasförmigen Substanzen gestreckt werden.

Wenn die Pankreatitis fast immer auftritt, kommt es auch zu einer Schädigung der Magenschleimhaut. Maalox hat umhüllende Eigenschaften. Es schützt die gereizte Membran, verbessert die Schleimproduktion und bildet eine Barriere gegen die Aggressionsfaktoren. Die Schleimhaut regeneriert schnell und repariert Schäden (Geschwüre und Erosion).

Eine Schädigung der Bauchspeicheldrüse ist fast immer mit einer Verletzung der Gallensäuresekretion verbunden. Immerhin verbindet sich der Pankreasgang mit dem Gallengang. Erhöhte Sekretion von Pankreassaft hilft, die Gallebildung zu verbessern. In Abwesenheit eines Substrats für die Verdauung können Säuren die Darmschleimhaut erheblich schädigen. Aluminiumhaltiges Maalox adsorbiert diese Moleküle und entfernt sie aus dem Körper.

Wie benutze ich das Medikament?

Bei entzündlichen Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse ist Maalox nur zur Linderung akuter Symptome angezeigt. Eine Pankreatitis erfordert einen dringenden Krankenhausaufenthalt des Patienten. In der Mitte der Krankheit (die ersten 2-3 Tage) werden Arzneimittel, die den Säuregehalt hemmen, intravenös verabreicht. Üblicherweise verwenden Sie für diesen Zweck Omeprazol, Pantoprozol (Protonenpumpenhemmer). Sie wirken schneller und effizienter als Antazida.

Denken Sie daran, dass eine akute Pankreatitis einen Notfall-Krankenhausaufenthalt erfordert. Alle Medikamente in den ersten Tagen der Krankheit werden intravenös verabreicht. Eine Verzögerung der Therapie kann zu tödlichen Komplikationen führen.

Maalox kann in der ambulanten Behandlungsphase eingesetzt werden. Wenn Pankreatitis für 2-3 Monate verordnet wird, je nach Schwere der Erkrankung.

Maalox darf nur von Personen über 15 Jahren (als Suspendierung) eingenommen werden. In der Kinderpraxis wird das Medikament äußerst selten angewendet (Kautabletten).

Bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse sollte Maalox eine Stunde nach dem Essen und nachts in 15 ml eingenommen werden. Daher sind bei einer dreitägigen Mahlzeit 4 Beutel Aufschlämmung erforderlich. Bei Erkrankungen des Pankreas kann das Medikament in Tablettenform eingenommen werden. Verwenden Sie für die akute Phase 2-3 Tabletten nach einer Mahlzeit (nach 1-2 Stunden). Bei starker Freisetzung von Salzsäure können Sie die Dosierung auf 3-4 Tabletten erhöhen. Wenn eine Verbesserung erzielt wird, wird die Dosis des Arzneimittels dreimal täglich auf 1 Tablette reduziert.

Die Tabletten werden gründlich gekaut und im Mund aufbewahrt, bis sie vollständig aufgelöst sind. Suspension wird nicht gezüchtet. Es wird mit den Fingern gerieben und getrunken, indem es direkt aus dem Beutel in den Mund gedrückt wird.

Bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse ist die Antazida-Therapie ziemlich lang. Eine solche Technik kann jedoch zu Nebenwirkungen führen. Wir werden unten über sie sprechen.

Nebenwirkungen

Maalox enthält Aluminiumhydroxid. Diese Verbindung kann mit Phosphorsalzen interagieren. Sie werden aus dem Körper ausgeschieden und verursachen Osteoporose und Osteomalazie. Normalerweise tritt diese Komplikation auf, wenn das Medikament länger als sechs Monate in hohen Dosen verwendet wird. Komplikationen können auch auftreten, wenn keine ausreichende Menge Phosphatsalze in der Nahrung vorhanden ist (in Abwesenheit von Proteinnahrung). Während der Einnahme von Antazida sollten Sie Ihre Ernährung mit Käse, Hüttenkäse, Seefisch und Meeresfrüchten (Muscheln, Krabben, Tintenfischen) bereichern.

Das Problem mit der Einnahme von Maalox kann auch bei Menschen mit chronischer Nierenerkrankung auftreten. Schließlich werden Aluminium und Magnesium durch dieses Organ eliminiert, und wenn es zu Fehlfunktionen kommt, reichern sich diese Mikroelemente im Körper an. Bei Menschen mit schwerer chronischer Nierenerkrankung ist das Medikament vollständig kontraindiziert. Bei Anfangsstörungen sollten eine langfristige Verabreichung und hohe Dosierungen vermieden werden.

Besondere Anweisungen

Bei der Erkrankung der Bauchspeicheldrüse müssen mehrere Medikamente verabreicht werden. In der Erholungsphase nimmt der Patient Enzyme, Antazida und manchmal sogar Antibiotika ein. Die dichte Substanz von Maalox schützt nicht nur die Magen-Darm-Schleimhaut, sondern hemmt auch die Resorption anderer Medikamente erheblich. Die Einnahme von Antazida und anderen Pillen sollte mindestens 2 Stunden dauern. Wenn Ihr Arzt Ihnen ein Fluorchinolon-Antibiotikum (Ciprofloxacin, Ofloxacin) verschrieben hat, beachten Sie das 4-Stunden-Intervall. Wenn bei Ihnen Nebenwirkungen auftreten und keine positive Dynamik bei der Behandlung der Bauchspeicheldrüse auftritt, suchen Sie einen Arzt auf.

Wie ist Almagel bei einer Pankreatitis einzunehmen - die Grundlagen der Therapie?

Entzündung der Bauchspeicheldrüse - eine Krankheit, die sowohl Männer als auch Frauen betrifft. Dieses Organ ist eines der wichtigsten, und Verletzungen seiner Arbeit wirken sich negativ auf den gesamten Körper aus. Ärzte verschreiben Almagel für viele Patienten mit Pankreatitis.

Was ist Pankreatitis?

Die Bauchspeicheldrüse ist ein wichtiges Organ, das für die Produktion von Verdauungsenzymen verantwortlich ist. Sie ist ständig negativen Einflüssen ausgesetzt, wodurch sie sich entzündet und normal arbeitet. Als Ergebnis treten unangenehme Symptome auf:

  • Magenschmerzen;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Schwellung;
  • verärgert Hocker;
  • Gewichtsreduzierung.

Bauchschmerzen mit Pankreatitis

Die Hauptursache für Pankreatitis ist ungesunder Lebensmittel- und Alkoholmissbrauch. Darüber hinaus können andere Faktoren die Entwicklung der Krankheit auslösen:

  1. Gallensteinkrankheit.
  2. Bestimmte Medikamente einnehmen.
  3. Verletzungen der Bauchhöhle.
  4. Virus- und Infektionskrankheiten.
  5. Erbliche Veranlagung.

Wenn der Körper ständig unter Stress steht und auf Abnutzung arbeitet, mangelt es an Nährstoffen. Eine direkte Folge davon ist eine Entzündung des Pankreas und die Entwicklung einer ernsthaften Pathologie.

Was ist das Medikament?

Almagel ist ein Antacidum, das Magensaft neutralisiert und den Säuregehalt senkt. Es lindert schnell Schmerzen und beseitigt alle anderen Symptome der Krankheit. Das Medikament sollte in strikter Übereinstimmung mit den beigefügten Anweisungen und nur auf Empfehlung eines Spezialisten eingenommen werden. Er kann es für Pankreatitis, Erkrankungen der Verdauungsorgane, Sodbrennen, Körpervergiftung, Geschwüre, erhöhte Gasbildung verschreiben.

Das Medikament neutralisiert die Wirkung von Magensäure und verhindert die Wiederauslösung von Wirkstoffen. Daher verschlechtert sich der Zustand des Patienten nicht, auch wenn das Arzneimittel nicht mehr funktioniert. Darüber hinaus absorbiert das Gerät alle pathogenen Mikroorganismen und chemischen Verbindungen, hüllt die Schleimhaut sanft ein und schützt sie vor den schädlichen Auswirkungen schädlicher Bakterien.

Das Medikament beseitigt schnell das Gefühl von Schweregefühl im Bauch, Schmerzen und Blähungen. Es kann während der Schwangerschaft angewendet werden, da die Wirkstoffe den Fötus nicht beeinträchtigen und seine volle Entwicklung nicht beeinträchtigen. Auch Almagel ist für Kinder erlaubt, allerdings nur in kurzen Kursen, sonst steigt der Magnesiumgehalt im Körper dramatisch an. Die Tabelle enthält Informationen zu den Hauptkomponenten des Tools:

Arten

Moderne Pharmazeutika produzieren verschiedene Formen des Medikaments:

  1. Almagelgrün - blockiert die Produktion von Salzsäure und deren Freisetzung in den Magen, umhüllt die Schleimhaut sanft und schützt sie vor Reizung. Das Medikament ist ideal für diejenigen, die gelegentlich an Sodbrennen leiden.
  2. Almagel A - in gelber Verpackung. Es ist für die schwerwiegenderen Symptome der Pankreatitis vorgeschrieben. Das Gerät reduziert Schmerzen durch das Vorhandensein eines Analgetikums, wirkt nachhaltig und hat keine toxische Wirkung auf den Körper.
  3. Almagel Neo - reduziert die Gasbildung, löst Blasen auf und beseitigt Blähungen.
  4. Almagel T ist eine Tablettenform, die speziell für diejenigen entwickelt wurde, die keine Suspensionen aufnehmen können.

Sorten der Droge in Form von Suspensionen

Merkmale der Droge

Zur Behandlung der Pankreatitis werden verschiedene Mittel verwendet. Almagel ist eine der gefragtesten und zahlreiche Patientenbewertungen bestätigen seine hohe Wirksamkeit und Unbedenklichkeit.

Indikationen zur Verwendung

Bei Pankreatitis und anderen Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts können nicht alle Medikamente eingenommen werden. Viele von ihnen wirken sich nachteilig aus. Almagel ist in dieser Kategorie nicht enthalten, daher ist es vorgeschrieben für:

  • Gastritis in jeglicher Form;
  • Kolitis;
  • Ulkuskrankheit;
  • Gastroenteritis;
  • Hernie, aber ohne Gangrän und Obstruktion.

Zuordnung zu verschiedenen Erkrankungen des Verdauungstraktes

Das Medikament minimiert die schädlichen Auswirkungen von Salzsäure, reduziert die Produktion von Verdauungsenzymen und zerstört alle Toxine. Dadurch verbessert sich das Wohlbefinden des Patienten schnell und alle unangenehmen Symptome verschwinden.

Gegenanzeigen

Bevor Sie das Medikament einnehmen, müssen Sie die Anweisungen des Herstellers sorgfältig studieren.

Wie alle Arzneimittel gelten bestimmte Einschränkungen bei der Anwendung von:

  • Nierenversagen;
  • hohe Empfindlichkeit gegenüber Komponenten;
  • Kinder bis zehn Jahre;
  • Alzheimer-Diagnose

Darüber hinaus führt das Medikament in einigen Fällen zur Entwicklung negativer Konsequenzen:

  • Übelkeit und Erbrechen;
  • erhöhte Gasbildung;
  • Geschmack ändern;
  • Erkrankungen des Stuhls - Verstopfung und Durchfall;
  • allergische Reaktionen;
  • Schwellung der Gliedmaßen

Eine der Gegenanzeigen - Verletzung des Stuhls

Um diese Probleme zu vermeiden, sollte Almagel nur auf Empfehlung eines Arztes und in der vorgeschriebenen Dosierung angewendet werden.

Ordnungsgemäße Verwendung von Medikamenten

Um die Genesung zu beschleunigen, ist es wichtig zu wissen, wie man Almagel richtig mit Pankreatitis behandelt. Die Behandlung wird basierend auf der Form der Freisetzung des Arzneimittels ausgewählt. Das in grüner und gelber Verpackung hergestellte Produkt sollte unmittelbar vor der Verwendung geschüttelt werden, um eine homogene Konsistenz zu erreichen. Trinken Sie es dreißig Minuten vor den Mahlzeiten und unmittelbar vor dem Schlafengehen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass das Medikament vorübergehend wirkt und die Bauchspeicheldrüse auf die bevorstehende Mahlzeit vorbereitet werden muss. Suspension muss nicht trinken. Bei gleichzeitiger Einnahme anderer Medikamente ist ein Abstand von einer Stunde einzuhalten. Verdauungsenzyme für eine bessere Verdauung von Nahrungsmitteln können vierzig Minuten nach Almagel getrunken werden. Dazu gehören:

Verdauungsenzyme sollten 40 Minuten nach Almagel eingenommen werden

Die Standarddosierung beträgt ein bis drei Messlöffel, die Verwendungshäufigkeit beträgt bis zu vier Mal am Tag. Wenn sich der Allgemeinzustand verbessert, muss das Arzneimittel weitere drei Monate lang eingenommen werden, drei Löffel pro Tag. Gleichzeitig wird empfohlen, Phosphorpräparate zu trinken. Während der Schwangerschaft wird die Therapie in einem Zeitraum von höchstens drei Tagen durchgeführt. Während der Stillzeit ist die Verwendung von Medikamenten verboten.

Almagel A

Diese Form des Medikaments enthält ein Analgetikum, hat also analgetische Eigenschaften. Daher wird das Medikament im Allgemeinen Patienten verschrieben, die an starken Schmerzen leiden. Die Dosierung ist der Standardversion ähnlich, die Behandlungsdauer beträgt jedoch nicht mehr als eine Woche. Allgemeine Gegenanzeigen werden durch ein Verbot der Einnahme von Medikamenten mit Sulfanilamid-Medikamenten ergänzt.

Wenn Sie Almagel A anwenden, um die Schmerzen danach zu lindern, müssen Sie zu einem Mittel wechseln, das kein Anästhetikum enthält.

Almagel Neo

Dieses Medikament hat karminative Eigenschaften und enthält Simethicon, das die Ansammlung von Gasen verhindert und Völlegefühl beseitigt. Erwachsene müssen das Arzneimittel bis zu vier Mal am Tag nach den Mahlzeiten trinken, Kinder benötigen die Dosierung durch einen Arzt. Nach dem Gebrauch des Produkts dürfen 30 Minuten keine Flüssigkeiten mehr getrunken werden. Wenn die Therapie wichtig ist, sollten Lebensmittel mit hohem Phosphorgehalt verwendet werden.

Zu den Kontraindikationen gehören:

  • chronische Nierenanomalien;
  • Schwangerschaft
  • niedrige Phosphorwerte im Blut;
  • Glukoseintoleranz;
  • Alkoholismus;
  • traumatische Hirnverletzung;
  • Anfälligkeit für Allergien.

Almagel T

Tabletten trinken ein oder zwei Stücke höchstens sechsmal am Tag. Wenn Sie sie auf leeren Magen trinken, verschwinden alle Symptome innerhalb einer Stunde. Die gleichzeitige Nahrungsaufnahme verlängert die Wirkung um zwei Stunden. Die beste Option ist, das Medikament eine Stunde nach einer Mahlzeit zu trinken und die Abenddosis vor dem Zubettgehen zu verwenden. Die Therapie dauert zehn bis fünfzehn Tage. Wenn die Symptome der Pankreatitis danach nicht verschwinden, sollten Sie zum Arzt gehen.

Die Droge in Pillenform

Zwischen der Einnahme von Almagel und anderen Medikamenten ist eine Pause erforderlich. Wenn die Behandlung auf Alkohol und Kaffee verzichten sollte, wird die Wirksamkeit von Medikamenten erheblich reduziert. Tabletten sind für Kinder ab zwölf Jahren erlaubt.

Anwendungsmerkmale für Schwangere und Kinder

Werdende Mütter Almagel können bei Vergiftungen, Sodbrennen und anderen Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts getrunken werden, die Behandlungsdauer darf jedoch drei Tage nicht überschreiten. Das Medikament kann auch in Einzeldosen verwendet werden, um die Symptome einer Verdauungsstörung zu beseitigen. Das Stillen zum Zeitpunkt der Therapie sollte gestoppt werden.

Schwangere und Kinder sollten das vom Arzt empfohlene Mittel einnehmen.

Almagel, bei dem ein Anästhetikum vorliegt, ist nur auf Empfehlung eines Arztes für die Anwendung bei Kleinkindern zugelassen. Eltern und Experten sagen, dass das Medikament bei der Behandlung vieler Erkrankungen des Magens hochwirksam ist. Die Therapiedauer beträgt nicht mehr als einen Monat.

Analoge

Zur Behandlung der Pankreatitis können Sie nicht nur Almagel, sondern auch andere Medikamente verwenden. Die häufigsten sind Maalox und Phosphalugel. Beide Medikamente helfen effektiv bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse und verbessern den Zustand des Patienten.

Almagel und Maalox - Antazida mit ähnlicher Zusammensetzung. Sie unterscheiden sich in der Form der Freisetzung: Die erste wird in Form einer Suspension präsentiert, die zweite - in Form von Suspensionen und Tabletten. Wenn Pankreatitis starke Schmerzen verursacht, ist es besser, sich für die Behandlung mit Almagel A zu entscheiden. Bei erhöhter Gasbildung wird Almagel Neo empfohlen. Maalox eignet sich für Fälle, in denen die Pathologie nicht von den angegebenen Symptomen begleitet wird.

Ein anderes Analogon ist Phosphalugel. Es unterscheidet sich von Almagel durch die Struktur - das Medikament hat eine gelartige Konsistenz und bildet eine Schutzbarriere auf der Magenschleimhaut. Bei längerem Gebrauch spült es kein Kalzium aus den Knochen. Daher eignet sich Phosphalugel besser für eine Langzeitbehandlung.

Almagel ist ein wirksames Mittel gegen Pankreatitis. Es entfernt schnell unangenehme Symptome und verbessert die Gesundheit des Patienten. Und um Nebenwirkungen zu vermeiden, müssen Sie zuerst mit Ihrem Arzt sprechen.

Maalox: Zulassungsregeln

  • Aluminiumhydroxid.
  • Magnesiumhydroxid.
  • Sorbit
  • Lockt
  • Saccharose
  • Geschmacksrichtungen

Die obigen Wirkstoffe sorgen für drei Hauptwirkungen von Maalox:

  • Antazidum Es gibt eine Bindung von Molekülen freier Salzsäure, die die Stabilisierung des pH-Wertes gewährleistet.
  • Adsorbens. Aluminium- und Magnesiumsalze tragen mit ihrer weiteren Neutralisierung zur Verzögerung toxischer und schädlicher Substanzen bei, was bei Vergiftungen hilfreich ist.
  • Einhüllen Die Wirkstoffe in der Zusammensetzung von Maalox bilden einen Film auf der Oberfläche der Magenschleimhaut, der die Reizung mit Verdauungssaft vermindert und regenerative Prozesse beschleunigt.

Aufgrund der beschriebenen Effekte hat die Verwendung von Maalox bei Schmerzen im Magen vor dem Hintergrund einer erhöhten Säuregehalt große Popularität erlangt. Das Gerät reduziert die Beschwerden im Unterleib und beschleunigt die Normalisierung des Stuhls.

Formular freigeben

Die Einfachheit der Zusammensetzung von Maalox bestimmt die Möglichkeit, das Medikament in verschiedenen Dosierungsformen auszugeben. Die Wahl einer bestimmten Option hängt von den Merkmalen des Krankheitsbildes sowie den individuellen Präferenzen des Patienten ab.

Formen der Freisetzung von Maalox:

  • Suspension zur oralen Verabreichung in Fläschchen. Weißliche Flüssigkeit mit einem Menthol- oder Minzgeschmack.
  • Pillen Die Farbe ist weiß, die Kanten sind jeweils mit einem "Mx" -Aufdruck abgeschrägt.
  • Suspension zur oralen Verabreichung in Beuteln.

Flüssige Formen des Arzneimittels sind ideal für eine kurzfristige Exposition mit dem schnellen Erreichen des gewünschten Ergebnisses. Die Standardflasche enthält 250 ml des Arzneimittels.

Tabletten werden in Fertigpackungen zu je 40 Einheiten des Arzneimittels verkauft. Die Suspension zur oralen Verabreichung wird zusätzlich in Flüssigkeitsbeuteln in 30 Einheiten des Arzneimittels in der Schachtel hergestellt.

Die Wahl der geeigneten Freisetzungsform und Dosierung hängt von den Merkmalen des klinischen Falls, der Schwere der Symptome und dem Allgemeinzustand des Patienten ab. Bevor Sie das Medikament einnehmen, sollten Sie sich mit Ihrem Arzt beraten, um die Möglichkeit der Verschreibung des entsprechenden Medikaments zu beurteilen.

Indikationen und Kontraindikationen

Die Zusammensetzung des Arzneimittels beeinflusst direkt die Liste der Situationen, in denen der Wirkstoff zur Anwendung empfohlen wird. Das Medikament beseitigt nicht die Ursache von Erkrankungen des Magens oder Zwölffingerdarms 12, reduziert jedoch die Schwere der negativen Symptome, stabilisiert den Zustand des Patienten und beschleunigt seine Genesung.

Indikationen zur Verwendung von Maalox:

  • Akute oder chronische Gastritis. Verschreibungspflichtige Medikamente auf Salzbasis sind bei normaler oder erhöhter Magensaftausscheidung erlaubt.
  • Gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD). Sodbrennen Maalox bezieht sich auf eine Gruppe von First-Line-Medikamenten zur schnellen Stabilisierung des Zustands des Patienten.
  • Hernie im Bereich der ösophagealen Öffnung des Zwerchfells. Die Pathologie wird begleitet von einem retrograden Rückfluss des Mageninhalts mit Reizung der Schleimhaut. Maalox verringert die Intensität der Symptome, wodurch eine weitere Schädigung des Organs verhindert wird.
  • Bei der komplexen Behandlung von Magengeschwüren und 12 Zwölffingerdarmgeschwüren. Die Wirkung des Arzneimittels sorgt für eine Stabilisierung der Stoffwechselprozesse mit der Beschleunigung der Erholung der betroffenen Gewebe der entsprechenden Organe.
  • Bauchschmerzen durch Missbrauch von fetthaltigen Lebensmitteln, Nikotin, Alkohol und bestimmten Medikamenten.

Maalox mit Pankreatitis ist relativ selten. Der Grund ist eine Verletzung der Funktion des entsprechenden Organs, die nicht immer von einer Erhöhung des Säuregehalts begleitet wird. Pankreas-Dysfunktion kann Übelkeit, Erbrechen auslösen. Die Akzeptanz des Überzugsmittels schützt die Magenschleimhaut, beseitigt jedoch nicht das zugrunde liegende Problem. Um den menschlichen Zustand zu stabilisieren, müssen spezialisierte Arzneimittel ernannt werden.

Gegenanzeigen:

  • Schwerer Nierenversagen Maalox-Suspension oder -Tabletten werden vom betroffenen Organ nicht ordnungsgemäß ausgeschieden, was zur Anhäufung von Arzneimittelmetaboliten im Körper des Patienten führt.
  • Individuelle Intoleranz gegenüber den Komponenten des Werkzeugs.
  • Alzheimer-Krankheit.
  • Chronische Verstopfung oder Durchfall.
  • Hypophosphatämie - Verringerung der Phosphormenge im Blut.
  • Akute Bauchschmerzen unidentifizierter Genese.

Die verschreibungspflichtigen Medikamente werden nach einer vollständigen Untersuchung durch einen Arzt mit Bestätigung der Diagnose durchgeführt.

Anweisungen und Dosierung

Gebrauchsanweisung Maalox sorgt für die interne Aufnahme aller Darreichungsformen des entsprechenden Medikaments. Die Häufigkeit der Verwendung stimmt mit der Anzahl der Mahlzeiten überein. Das Medikament wird auch bei Sodbrennen eingesetzt.

Die maximale tägliche Anzahl von Beuteln mit Suspension beträgt 6, Tabletten - 10. Die Merkmale des Drogenkonsums bei verschiedenen Patientengruppen werden im Folgenden beschrieben.

Für Kinder

Verschreibungspflichtige Medikamente Maalox wird nur für Kinder ab 15 Jahren angewendet. Zuverlässige Informationen über die Auswirkungen des Medikaments auf jüngere Patienten werden vom Hersteller nicht bereitgestellt.

Theoretisch wird die Verwendung von Aluminium- und Magnesiumsalzen für Kinder unter 5 Jahren nicht empfohlen, da das Risiko einer beeinträchtigten Darmmotilität mit Fortschreiten der Verstopfung oder Durchfall besteht. Die Dosis und Häufigkeit der Verwendung des Arzneimittels wiederholt die Behandlung von erwachsenen Patienten.

Für Erwachsene

Anweisungen zur Verwendung von Maalox-Tabletten sehen vor, dass 1-2 Einheiten des Medikaments 1-1,5 Stunden nach einer Mahlzeit eingenommen werden. Das Medikament muss gekaut werden oder sich im Mund auflösen, bis es vollständig aufgelöst ist. Tabletten, die verschluckt werden, haben nicht die volle Wirkung.

Suspension verwendet 1 Esslöffel (15 ml) oder 1 Beutel. Der Inhalt der Originalverpackung muss vor dem Öffnen in der Hand geknetet werden (Homogenisierung).

Die Dauer des therapeutischen Verlaufs wird von einem Arzt in Abhängigkeit von der jeweiligen klinischen Situation vorgegeben. Die Dosierung kann je nach Schwere der Erkrankung angepasst werden.

Schwanger und stillend

Maalox während der Schwangerschaft wird verschrieben, nachdem der Arzt den potenziellen Schaden und den Nutzen für die Mutter und den Fötus eingeschätzt hat. Die teratogene Wirkung des Mittels auf den Körper des Kindes im Mutterleib ist nicht belegt. Trotzdem wird die Verwendung des Medikaments im frühen Stadium nicht empfohlen.

Maalox wird gemäß den Standardanweisungen zum Stillen verschrieben. Das Medikament wird nicht in den allgemeinen Blutkreislauf der Frau aufgenommen und dringt nicht in die Milch ein.

Die Verabreichung des Arzneimittels an schwangere Frauen und während der Stillzeit (Stillen) erfordert zusätzliche Aufmerksamkeit und Vorsicht vom Arzt.

Nebenwirkungen

In 90% der Fälle wird das Medikament vom Patienten gut vertragen.

Mögliche Nebenwirkungen von Maalox:

  • Verstopfung Die Verwendung von Maalox bei Durchfall gilt nicht für amtliche Angaben. In der Praxis gibt es jedoch Fälle, in denen der Patient vor dem Hintergrund einer geeigneten Antacidatherapie vorübergehend Diarrhoe verlor. Die beschriebenen Fälle sind episodisch und kein Grund für die Verschreibung eines Medikaments während einer Zunahme der Stuhlgänge.
  • Verminderte Phosphorkonzentration im Blut.
  • Hautausschlag.
  • Erhöhung der Konzentration von Aluminium- und Magnesiumsalzen im Blut.

Das Auftreten der entsprechenden Nebenwirkungen hängt direkt von der Dosierung des verwendeten Arzneimittels ab.

Bei der Anwendung des Arzneimittels bei Patienten, die an schweren Formen des Nierenversagens leiden, dem Fortschreiten der Demenz, der Anämie und der Enzephalopathie, die sich in Bewußtseinsbildung, einer Verletzung der kohärenten Sprache, einer starken Verschlechterung des Wohlbefindens des Patienten äußert.

Vor oder nach einer Mahlzeit

Nach offiziellen Anweisungen sollte Maalox 1-1,5 Stunden nach einer Mahlzeit eingenommen werden. Das Medikament hilft dabei, den Säuregehalt zu reduzieren und die Verdauungsprozesse zu beschleunigen, wodurch sich das geschädigte Gewebe schneller erholt.

Die Anwendung von Maalox vor den Mahlzeiten wird nicht empfohlen. Grund ist die Bildung eines Films, der die Freisetzung von Salzsäure hemmt. Die anschließende Nahrungsaufnahme stört den physiologischen Prozess der Verdauung, was zu weiteren Funktionsstörungen der Magen-Darm-Organe führt.

Kompatibilität mit Alkohol

Die Verwendung von Maalox mit Alkohol verringert die Aktivität des letzteren teilweise. Der Grund ist die Bildung eines niedrigpermeablen Films, der die Absorption von Ethanolmolekülen hemmt. Am Ende der Wirkung des Medikaments kann jedoch der gegenteilige Effekt mit einer starken Vergiftung bis zu einer Verletzung des menschlichen Bewusstseins auftreten.

Kosten für das Medikament

Suspensions- oder Maalox-Tabletten in Apotheken können für durchschnittlich 200 bis 250 Rubel (1 Packung) erworben werden. Die Kosten variieren je nach den Merkmalen der Arbeit der Apotheker.

Maalox ist ein beliebtes Antazida, das zur Normalisierung des Zustands von Patienten mit Sodbrennen verwendet wird. Das Medikament ist wirksam bei Erkrankungen des Magens. Das Instrument sollte nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden, um die Entwicklung unerwünschter Wirkungen zu verhindern.